Home»Behind the Scenes»Pressespiegel Webvideopreis 2017 (3)

Pressespiegel Webvideopreis 2017 (3)

0
Shares
Pinterest Google+

Und nun Teil 3 des Pressespiegels zum Webvideopreis Deutschland 2017. Teil 1 und Teil 2 gibt es hier und dort.

(Express Link) „Oscars des Internets: Dieser YouTuber räumte ab“

(WDR 5 Link) Audio „Internet killed the Fernsehstar“

(WDR 5 Link) Audio „Webvideopreis: wo fängt Rundfunk an?“

(Bayerische Landeszentrale für neue Medien Link) „Streaming-Angebote und die Freiheit im Netz“

(WDR 3 Link) Audio „Treffen der Internet-Stars in Düsseldorf“

(Wirtschaftswoche Link) „Wirre Zeiten für verwirrte Werber“

(RTL Link) „Schöneberger: YouTube-Stars sind harte Konkurrenten“

(newsbuzzters Link) „Dagi Bee: Horror-Outfit beim Webvideopreis“

(RP-Online Link) Audio „Über den Webvideopreis und Polit-Aktionismus“

(Regie.de Link) „7. Webvideopreis Deutschland in Düsseldorf verliehen“

(newsbuzzters Link) „Dagi Bee erntet Kritik für Eigenwerbung“

(promiflash Link) „Klare Vorstellung: Faisal Kawusi will keine dicke Freundin“

(promiflash Link) „Schon lange: Cheyenne Ochsenknecht ist wieder Single“

(Bravo.de Link) „Die Lochis: Heiko und Roman überraschen mit Sex-Geständnis!“

Previous post

Pressespiegel Webvideopreis 2017 (2)

Next post

Weitreichende Änderungen beim Webvideopreis 2018

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.