Neuigkeiten
Startseite » Journalismus » Truthloader bringt Journalismus auf YouTube

Truthloader bringt Journalismus auf YouTube

YouTube ist sehr vieles – aber bis dato keine Plattform für Journalismus im herkömmlichen Sinne. Der britische Channel “Truthloader” soll dies nun ändern. Und der Anfang lässt hoffen.

Das Prinzip hinter “Truthloader” ist simpel, aber bis jetzt noch nie so konsequent umgesetzt worden. Per Kommentare, Facebook oder im speziellen Subreddit schlagen Nutzer Themen vor, füttern diese unter Umständen mit ersten Infos an und sollen ebenfalls ihre Meinung äußern. Thematisch geht es von Aufständen in Bangkok, PR-Tricks bei der Hobbit-Weltpremiere bis hin zu einem Todesfall im chaotischen Ägypten.

Neverending Story

Die investigative Arbeit übernimmt dann ein Recherche-Team von ITN Productions (u.a. Channel 4 News), sammelt zusammen mit Storyful – der Video-Recherche-Agentur z.B. der New York Times und einiger deutscher Medienbetriebe, mehr Informationen, insbesondere verifiziertes Video-Footage und erstellt daraus einen neuen, kontext-angereicherten Clip – von Truthloader etwas übertrieben “Show” genannt. Von da an soll dann Social Media wirken – und neue Infos in die Story-Kiste befördern. Im besten Fall entsteht damit ein investigativer News-Kreislauf, der auch abseitige Themen behandelt – und an die mediale Oberfläche spülen kann. Der Kanal ist gerade erst gestartet, die Interaktionsrate dementsprechend noch etwas mau.

Der Kanal gehört übrigens zur Original-Channel-Initiative YouTubes in UK und wird die nächsten 12 Monate durch einen Vorschuss der erwarteten Werbeeinnahmen gefördert.

Erfolgreichstes Video derzeit (veröffentlicht vor dem offiziellen Channel-Start), mit fast 67 000 Abrufen ist ein Stück über die Raketentechnologien Israels und der Palästinenser. Vorbildlich übrigens die Nennung der Quellen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben scrollen