Neuigkeiten
Startseite » 2010 » November

Monatliches Archiv: November 2010

Not quite the World after Advertising

Ich tue mich schwer mit Werbung. Vielleicht liegt das daran, dass ich zu einer Generation gehöre, die allergisch auf die bisherigen Brüllmethoden reagiert. Oder dass ich meine Kaufentscheidungen schlichtweg nicht mehr von Unternehmensversprechungen abhängig mache. Jedenfalls war ich umso gespannter, was der Kongress “The World after Advertising” in Düsseldorf an Innovationen aufzeigt. Und ich muss gestehen: Wenn Werbung in Zukunft ... Mehr lesen »

Schon 1988 sah TV-Werbung scheisse aus

Mehr lesen »

5 Thesen: Warum Unternehmen die Finger von Webvideos lassen sollten

Nahezu jeder werbliche Bewegtbildversuch einer Firma im Netz ist eine Katastrophe. Ausnahmen wie Old Spice werden wochenlang durch die Branche gefeiert. Dabei ist ein Großteil der Corporate-Videos nichts mehr als uninspirierter Schrott. Auf dem Handelsblatt Management Forum “Social Media” werde ich deswegen folgende Thesen in die Marketing-Reihen schleudern. Nie war es günstiger Nett ist genug Jeder kann es Jeder braucht ... Mehr lesen »

Worst of Pro (6): Dubli, Netzwerker und Freudentränen

Freudentränen, weil die Videos so erfolgreich sind. 147 Abrufe, das ist wahrlich ein Grund zum Heulen. Mehr lesen »

Ein paar Gedanken zu viralen Videos

Anlässlich des Viral Video Awards 2010 habe ich neulich etwas fürs ZDF-Blog Hyperland geschrieben. Darin versuche ich mich an einer Definition von viralen Videos. Mehr lesen »

Kampf um das Fernsehen-2.0 spitzt sich zu @Hyperland

In den USA ist der Kampf ums Wohnzimmer ausgebrochen: Mit neuen Endgeräten versuchen Google, Apple und kleine Anbieter wie Boxee, das Internet auf den Fernseher zu holen. Die schwersten Gefechte werden hinter den Kulissen ausgetragen.  CNN auf GoogleTV Die großen TV-Sender laufen Sturm gegen das Fernsehen 2.0. Auch in Deutschland baut sich eine Front auf. Bewegte Zeiten: Mittels neuer Set-Top-Boxen ... Mehr lesen »

Worst of Pro (5): 2010lab.tv – Setzen, Sechs.

Noch wenige Tage und das Ruhrgebiet ist nicht mehr Europas Kulturhauptstadt 2010. Was bleibt? Zumindest das vergurkte Web-TV-Projekt 2010lab.tv. Die Ruhrbarone haben bereits mehrfach den Finger in die aus Steuergeldern bezahlte Wunde gelegt. Wenn ich mir das Portal unter Web-TV-Kritierien anschaue, würde ich gern eine ganze Packung Jodsalz draufschütten. Der erste Eindruck ist dabei gar nicht so schlecht: Ein großer ... Mehr lesen »

AppleTV oder: Die vergebene Chance

Der Kampf ums Wohnzimmer ist entbrannt. Neben Google, Boxee und Roku wagt Apple den steinigen Weg ins Heiligtum netzaffiner Haushalte. Leider ist Apples zweiter Versuch einer Videobox nur ein uninspirierter Versuch, den die Konkurrenz mittelfristig ins digitale Vergessen schicken wird. Warum AppleTV ein Flop ist? Auf den ersten Blick wirkt das kleine Kästchen wie ein typisches Apfelprodukt: Minimal-Design, viel Wundertechnik ... Mehr lesen »

Wie viel sind 35 Stunden YouTube-Material?

via youtube-global.blogspot.com Das weltstärkste Videoportal rennt von Rekord zu Rekord. Nachdem im März 2010 bereits 24 Stunden neues Videomaterial jede Minute hochgeladen wurde, ist das Uploadverhalten der Nutzer nun explodiert. Ganze 35 Stunden Material finden jetzt pro Minute den Weg auf das Portal. Spannende Frage, nicht nur für Netzneutralitätsinteressierte: Welche Datenmengen sind denn überhaupt 35 Stunden Videomaterial? Aufgrund der vielen ... Mehr lesen »

Klein, aber fein: Video-Serie “Hauskonzert”

Ich muss gestehen: “Deutschlands junge Online-Zeitung” Zeitjung kannte ich bis gestern nicht. Dabei hat das Münchner Portal ein durchaus interessantes Videoformat im Programm. Bei “Hauskonzert” machen Musiker das, was sie am Besten können: Musik. Aufmerksame Zuschauer bemerken sofort: Hier wird mit DSLRs gearbeitet. Genauer gesagt mit einer 7D und einer 550D, wie mir Stefan Zinsbacher von Zeitjung erzählt. Die Erklärung ... Mehr lesen »

Nach oben scrollen